Das neueste Infobulletin über die Endphase der Gesamtsanierung:

herunterladen und lesen
 


Infobulletins

Redaktion SMDK Sondermülldeponie Kölliken
28.10.2016

InfoBulletin Nr. 47

Die Deponie ist leer. Sämtlicher Sondermüll ist behandelt, abtransportiert und entsorgt. Insgesamt haben 650 000 Tonnen die verschiedenen Behandlungs- und Entsorgungsprozesse durchlaufen.
Sämtliche Halleneinrichtungen sowie die Wände und Decken der Hallen gereinigt und auf ihre Sauberkeit geprüft. Durch das Abteufen von 245 Bohrungen wurde festgestellt, wie tief Schadstoffe in den Felsuntergrund eingedrungen sind. Aufgrund der Resultate wurde stark belasteter Fels aus der Deponiesohle ausgebrochen, analysiert, abtransportiert und entsorgt. So konnten die gesetzten Qualitätsziele für den Felsuntergrund erreicht werden.
Auch diese Arbeiten sind seit Ende März 2016 abgeschlossen.
Geblieben sind noch geringe Schadstoffmengen in einigen tieferen Schichten des Felsuntergrunds und in Bereichen, wo ein Aushub momentan gar nicht möglich wäre. Um diese Belastungen beschleunigt auszuwaschen, wird der Fels jetzt und in den nächsten Monaten mit Frischwasser berieselt. Deshalb haben sich in der Abbauhalle spontan kleinere Seen gebildet.
Mit dem Erbringen des Wirkungsnachweises für den Aushub gegenüber den Umweltbehörden des Kantons Aargau konnte die SMDK den ersten Teil der Sanierungsverfügung erfüllen und darf im Frühjahr 2017 mit der Wiederverfüllung der leeren Grube mit sauberem Gesteinsmaterial beginnen.


Zurück zur Liste zum Anfang zurück weiter zum Schluss